Marketing-Club Niederbayern e.V. Marketing-Club Niederbayern e.V.

Newsbericht 2014/11

Küchen kommunizieren

Am 10. November sprachen Beatrix Neulinger, Head of Brand Communication bei bulthaup und Richard Priller, Geschäftsführender Gesellschafter im Darlapp- Küchenhaus in Landshut über das exklusive Vertriebskonzept der Marke bulthaup. Und über Küchen, die Menschen zusammenbringt

 

Wer sich heute eine Wohnung kauft oder ein Haus baut, hat oft ganz konkrete Vorstellungen, was das neue Zuhause mitbringen sollte. Meist ganz oben auf der Must have-Liste: eine offene Küche, in der man gemeinsam mit der Familie oder mit Freunden kocht, isst, sich unterhält und irgendwie nie alleine ist. Ganz anders als in den 1950er Jahren, als die Küche das Hoheitsgebiet der Hausfrau war. Dort zauberte sie, alleine, stundenlang, um Ehemann und Kinderschar satt und glücklich zu machen.

 

Schon komisch, möchte man dann denken, wie sich die Zeiten und die Geschmäcker doch geändert haben. Doch gehen wir einmal zurück in die Geschichte, so stellen wir doch erstaunt fest, dass die Küche im Grunde doch immer schon ein Ort der Kommunikation und des Zusammenseins gewesen ist. War es nicht jener Raum im Haus, in dem das offene Feuer loderte, in dem sich die ganze Familie versammelte, um gemeinsam zu arbeiten, sich Geschichten zu erzählen und nicht zuletzt – zu essen? Das erkannte früher als alle anderen der aus Ostwestfalen stammende Martin Bulthaup, der 1949 ins niederbayerische Bodenkirchen kam und hier eine Möbelfabrik gründete. Er führte die Küche, wohlgemerkt in Zusammenarbeit mit dem kreativen Kopf und Star-Designer Otl Aicher, wieder ihrer wahren Natur zu: Die Hausfrauen-only-Küche wurde durch die Einführung des Küchenblocks, eines eigenständigen Vorbereitungselements, das die Küche durch seinen Standort gegenüber der Spüle und dem Herd in den Raum hinein öffnete, wieder zum Mittelpunkt des Hauses. Eine Revolution in der Küchenarchitektur und noch heute ein Markenzeichen der Marke bulthaup.

 

Dass seit 1949 viel passiert ist in ihrem Unternehmen, dies und mehr präsentierte Beatrix Neulinger, Head of Brand Communication bei der bulthaup GmbH & Co KG mit Sitz in Bodenkirchen, am 10. November bei ihrem Vortrag im Darlapp-Küchenhaus am Bischof-Sailer-Platz in der Landshuter Innenstadt vor den Mitgliedern des MarketingClubs Niederbayern. Heute ist bulthaup in über 50 Ländern auf allen Kontinenten vertreten und genießt weltweit einen Ruf als führender Hersteller von Premiumküchen, die sich durch Qualität, Formvollendung und Funktionalität auszeichnen.

 

Der Erfolg des Unternehmens, so erfuhren die Clubmitglieder, beruhe jedoch nicht zuletzt auch auf seiner exklusiven Vertriebsstrategie. Als „A-Händler“ von bulthaup-Küchen, also einem Händler, der ausschließlich bulthaup im Programm führt, fungieren Vertriebspartner wie das Darlapp-Küchenhaus als wichtige Markenbotschafter. Inhaber Richard Priller stellte im Anschluss an Neulingers Vortrag seine Philosophie als bulthaup-Vertriebspartner vor. Sein kompetentes Team und er begleiten und beraten den Kunden beim Kauf einer bulthaup-Küche – von der Planung über die Koordination bis hin zur Montage.

 

Beim anschließenden Marketing Talk in Begleitung kleiner, feiner Feigen-Amuse bouches, Köstlichkeiten aus dem Wok und eines süßen Traums aus Waldbeeren und Vanillecreme zum Dessert wurde noch lange über Küchen philosophiert, neue Bekanntschaften gemacht und gemeinsame Projekte angeschoben.

 

von Franziska Brettschneider
Redaktion | Moderation | Literaturerlebnisse
www.franziska-brettschneider.de